​Von Fischen, die auszogen, das Land zu erobern (Bio)

Meeresbewohner, die elektrisch verstärkte Musik machen wollen, stehen am Grunde der See besonderen Bedingungen gegenüber. Die Dunkelheit verhindert die Sicht auf die Klaviatur, es gibt äußerst wenige Tontechniker, die unter dem extremen Umgebungsdruck arbeiten können, und das Publikum kippt ob des hohen Schockfaktors der Reihe nach aus den Latschen.
Die Flossenträger von DEEPEST FISH kamen weiland nicht umhin, sich dieser Problematik anzunehmen, denn auch sie fühlten sich von der maritimen Muse geküsst. Die Lösung: Sie verließen die Ursuppe und schwammen die Elbe bis nach Magdeburg hinauf, wo ihre neu transplantierten Lungen 2013 das erste Mal Bühnenluft atmeten.

2018 erfolgte in Eigenregie der Release des selbst-titulierten Debütalbums. Hirschi (Drums), Thomas (Keys), Gunnar (Gitarre) und Special Guest Xavier Abadejo (Bass) präsentieren mal treibend-rhythmisch, mal verträumt und dann wieder in coolem Shuffle dahingleitend eine wohldosierte Mischung instrumentalen Prog-Jazz-Funk-Fusion.

DEEPEST FISH tourten als Straßenmusiker durch Schweden und bespielten unter anderem das "Zu Hause im Freien Festival" (2015) und das "Feast Of Friends Festival" (2018). Covers aus Fernseh- und Videospielmusik bereichern live ihre sorgfältig arrangierten akustischen Unterwasserlandschaften. Eine finale Würze erhalten die musikalischen Filetstücke durch den schrägen, und doch trockenen Humor der Musiker.

Klick die Pfeile für die Musiker.